Mehr auch auf



UN-DEKADE // Vielfalt gewinnt!

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011–2020 zur UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Damit machen sie auf die große Bedeutung der Biodiversität für unser Leben aufmerksam und fordern Menschen überall auf der Welt dazu auf, sich für deren Erhalt einzusetzen. Hintergrund ist ein kontinuierlicher Rückgang der Vielfalt der Lebensräume, Arten und Gene in fast allen Ländern der Erde. In Deutschland zeichnet die UN-Dekade jede Woche ein Projekt aus, das einen beispielhaften Beitrag zur biologischen Vielfalt leistet. Dies soll motivieren, selbst die Initiative zu ergreifen.

Aufgabenstellung

Die Kommunikation der Ziele der UN-Dekade soll möglichst viele Menschen erreichen. Das erfordert einen Ausbau der bestehenden Instrumente und Kanäle. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem jeweiligen Schwerpunktthema und damit verknüpften speziellen Zielgruppen, die gezielt als Multiplikatoren gewonnen werden sollen.

Lösungsansätze

Um möglichst viele Kontaktpunkte zur biologischen Vielfalt zu generieren, ist Vernetzung mit Multiplikatoren über verschiedene Kanäle ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Wir knüpfen Kontakte mit Akteuren und mit Initiativen, die sich für die biologische Vielfalt einsetzen, insbesondere mit den Zielgruppen der Schwerpunktthemen. Auch die UN-Dekade-Promi- und -Jugendbotschafter tragen die Inhalte der UN-Dekade weiter. Neben der gezielten regionalen und überregionalen Pressearbeit in Verbindung mit ausgezeichneten Projekten binden wir die nationalen UN-Dekade-Aktivitäten in den weltweiten Zusammenhang ein. Das verdeutlicht, dass Unterstützer hier vor Ort Teil einer weltweiten Bewegung sind. Die UN-Dekade kommuniziert werte- sowie motivbezogen und richtet sich an die intrinsische Motivation. Wir wollen ermutigen statt frustrieren: Anstelle von Schreckensmeldungen über den dramatischen Verlust der biologischen Vielfalt steht der Beitrag im Vordergrund, den jeder Einzelne zu deren Erhalt leisten kann.

Zwischenergebnisse

Die Website inkl. Bewerbungsplattform und Votingfunktion wurde neu strukturiert und gestaltet, um Usability und Relevanz zu erhöhen. Die Newsletter haben eine Öffnungsrate auf überdurchschnittlichem Niveau, Abmeldungen sind äußerst selten. Eine Umfrage unter den Abonnenten bestätigte Struktur, Frequenz und Inhalte. Die Social-Media-Kanäle haben wir durch systematische Vernetzung, zielgruppengerechte Inhalte und Aktionen zur Aktivierung der Nutzer ausgebaut. Seit Start des Projekts hat sich die Zahl der Likes auf Facebook mehr als verdoppelt. Und auch die Pressearbeit ist erfolgreich: Rund 700 Clippings bekamen wir innerhalb des Jahres 2015 zum Stichwort „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ (Reichweite: ca. 54.420.000 Kontakte; Angaben Landau Media).

Ausblick

In den Fokus der weiteren Öffentlichkeitsarbeit rücken neben den Projekten künftig auch persönliche Geschichten von Menschen, die sich für biologische Vielfalt einsetzen. Zudem richten wir die Kommunikation auf neue und spezielle Zielgruppen aus, die sich u. a. durch neue Schwerpunktthemen ergeben.

Projekt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (off- und online) für die UN-Dekade Biologische Vielfalt

Zielsetzung

Weiterentwicklung und Umsetzung der Kommunikation der Ziele der UN-Dekade Biologische Vielfalt in spezielle Zielgruppensegmente und in eine breite Öffentlichkeit

www.undekade-biologischevielfalt.de

Ansprechpartner

intention Werbeagentur Bonn
Pit Rauert
0228 97734-20
pit_rauert(at)intention.de
Leitung PR-Abteilung